top of page

Moderne Mönchin

Moderne Mönchin  - Lebensentwurf Lerna Dieterle
Moderne Mönchin

Seit meinem Ausstieg gibt es diese Idee von einem ganz bestimmten Lebensentwurf.

Früher habe ich immer gedacht, das sei nicht möglich. Das geht nicht in der Gesellschaft, das geht nicht für mich. Es gibt sicher MEnschen, die so leben können, aber dafür bin ich zu angepasst. Heute merke ich, es geht! Ich bin zwar noch nicht dort, doch es zieht mich an. Ich lebe es noch nicht ganz, bin noch zu verwickelt im Alten, doch ich halte es inzwischen für möglich. Dieses Leben als moderne Mönchin hinterlässt immer wieder Fragezeichen. Doch wer mich ein bisschen kennt, der hat schon eine Ahnung. 

 

Das Wort Mönch stammt aus dem Altgriechischen und heißt so viel wie ,allein‘. Ich habe übrigens die weibliche Form gewählt, da mir Nonne zu christlich geprägt ist. Ein asketischer Lebenswandel, ein Leben alleine ganz nach den eigenen Werten. Meine Religion ist das Göttliche in allen Dingen und das praktiziere ich so gut ich kann. Nun gibt es Mönche, die in einer Ordensgemeinschaft leben, dienen und einem Abt unterstehen, aber es gibt auch Mönche, die alleine wandern. Der Zusatz ,modern‘ erlaubt mir meine ganz eigene Interpretation. Auch in meiner Definition der Askese, die hier nicht mit Selbstkasteiung, sondern viel mehr mit ,Übung‘ zu übersetzen ist. Für mich bedeutet es, ein weitestgehend enthaltsames Leben zu führen, reduziert auf das Wesentliche. Den Verzicht als Gewinn und Erleichterung… ja, als Genuss zu erleben. Unterlassen von unnötigem Konsum, Hinwendung zur Selbstschulung. Ein wenig stört sich dieser Wunsch für mich noch mit meinem notwendigen wirtschaftlichen Handeln, doch ich bin dabei, einen Weg zu finden. Ich reise künftig mit leichtem Gepäck, als Stoikerin, als Lebensphilosophin, als moderne Mönchin. Das kommt meiner Hochsensibilität und Hochsensitivität sehr entgegen.

 

Wer das Alleinsein liebt, kann dennoch verbunden sein. So stelle ich mein Handeln durchaus in den Dienst einer Gemeinschaft, wertungsfrei gegenüber anderen Lebensmodellen. ✨


Warum möchte ich so leben? Es entspricht mir, meinem Wesen, meiner Persönlichkeit ☺️ Mir ist klar, dass dieser Wunsch für einige vielleicht sonderbar anmutet, doch hier ist es wichtig, dass ich für mich stehe und nicht dafür, was andere denken. Seit ich es mir erlaube, diesem Lebenswunsch nachzukommen, geht es mir sehr viel besser. Hier wäre noch viel zu schreiben, doch für heute belasse ich es dabei. Schließlich heißt die Rubrik "Gedankensplitter".

 



コメント


bottom of page