top of page

Adventskalender - Stretching am Morgen. Dein dynamischer Start in den Tag

"Dehnen hilft mir immer, den Tag auf eine gute Weise zu beginnen."
Adventskalender-Türchen: Stretching am Morgen
Stretching am Morgen

Nehmen wir uns ein Vorbild an den Vierbeinern

Stretching am Morgen - Hunde und Katzen und auch andere Säugetiere strecken sich erst mal ausgiebig beim Aufstehen. Auch wir können so unseren Organismus ankurbeln. Gut gedehnte Muskeln, Gelenke und Knochen fördern die Durchblutung und bringen uns in eine dynamische Präsenz. Einfach mal nach Herzenslust stretchen, egal ob direkt im Bett oder vor der Kaffeemaschine.


Die Bedeutung der tiefen Atemzüge

Auch tiefe Atemzüge am offenen Fenster tun gut. Wusstest du, dass bewusstes Atmen bei Übersäuerung hilft? Wir atmen oft flach und oberflächlich, fühlen uns energielos oder bekommen Kopfschmerzen, weil der Körper nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird.


Atmung als Energiequelle - Stretching am Morgen

Gewöhnen wir uns an, auf unsere Atmung zu achten und laden so die Kraft und Frische in unseren Körper ein. Stretching und bewusstes Atmen können dir helfen, den Tag mit Energie und Klarheit zu beginnen.


Körpergefühl und Selbstliebe

Ein wichtiger Teil unserer morgendlichen Routine sollte auch das bewusste Pflegen unseres Körpergefühls und der Selbstliebe sein. Nimm dir einen Moment Zeit, um dich selbst fest zu umarmen und diese innige Verbindung mit dir selbst zu spüren. Diese liebevolle Geste kann Wunder wirken, indem sie das Wohlbefinden steigert und dir das Gefühl von Geborgenheit und Selbstakzeptanz vermittelt. Egal, ob du es beim Aufstehen im Bett machst oder während des Stretchings – diese kleine Geste der Selbstliebe hilft dir, den Tag mit einem positiven und gestärkten Gefühl zu beginnen.


Herzlichst

Lena







Comments


bottom of page