top of page

Kartoffeln mit Spargel und veganem Bärlauchpesto

Kartoffen mit grünem Spargel

Grüner Spargel mit Kartoffeln - mehr braucht man nicht!
Grüner Spargel mit Kartoffeln

Ich frage dich: Gibt es etwas ehrlicheres als eine Kartoffel? Sie ist bodenständig und unprätentiös, aber gleichzeitig kann sie zu einer Vielzahl von köstlichen Gerichten verarbeitet werden. Egal, ob gekocht, gebacken, gebraten oder gepüriert, die Kartoffel bleibt stets ein Symbol für Nahrungsmittel, die die Grundlagen der Ernährung ausmachen. Da ich mich vegan ernähre, freue ich mich sehr darüber, dass die wunderbare Kartoffel meinen Speiseplan weiterhin bereichert! Kartoffeln mit Spargel


In diesem Rezept entsteht eine Aromenvielfalt durch den milden, erdigen Geschmack der Kartoffel, der mit einer zarten, leicht mehligen Textur hervorragend zum frischen, leicht bitteren Spargel passt (es ist gar nicht so leicht, den Geschmack von grünem Spargel in Worte zu fassen). Abgerundet werden diese beiden Hauptkomponenten durch die süßlich karamellisierten Zwiebeln und das kräftige Bärlauchpesto. Für diejenigen, die den reinen und zwiebeligen Geschmack von Bärlauch bevorzugen, kann im Pesto auch auf den zusätzlichen Knoblauch verzichtet werden. Kartoffen mit grünem Spargel


Gekochter Grüner Spargel mit Kartoffeln und Veganem Bärlauch-Pesto

Kartoffen mit grünem Spargel

Zutaten für 2 Personen

  • 500 g grüner Spargel

  • 500 g Kartoffeln

  • 1 rote Zwiebel

  • 100 g Bärlauchblätter

  • 25 g Pinienkerne

  • 25 g Walnusskerne

  • 2 Knoblauchzehen

  • 50 g veganer Frischkäse

  • 4 EL Rapsöl

  • Agavendicksaft

  • Saft einer halben Zitrone

  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

  • weiße oder blaue Veilchenblüten

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen, schälen und einem Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und etwa 15-20 Minuten kochen, bis sie weich sind.

  2. In der Zwischenzeit den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Grüner Spargel muss nicht geschält werden. Den Spargel in einem separaten Topf mit leicht gesalzenem Wasser für etwa 5-7 Minuten kochen, bis er zart, aber immer noch bissfest ist.

  3. In der Zwischenzeit die Zwiebel in Ringe schneiden und mit etwas Agavendicksaft in der Pfanne karamellisieren.

  4. Für das Bärlauch-Pesto die Bärlauchblätter, Pinienkerne, Walnüssen, Knoblauchzehen, veganen Frischkäse, Olivenöl und Zitronensaft in einem Mixer oder einer Küchenmaschine pürieren, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Ich empfehle, das Pesto nicht zu fein zu pürieren, sodass man es wie eine Art Creme-Dip direkt auf dem Teller servieren kann. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Die gekochten Kartoffeln und Spargel auf einem Teller anrichten und großzügig von dem veganen Bärlauch-Pesto als Dip dazugeben.

  6. Nach Belieben mit frisch gemahlenem Pfeffer garnieren und sofort servieren. Genieße dieses herrlich frische und aromatische Gericht als Hauptmahlzeit oder als Beilage zu deinen Lieblingsgerichten. Zu diesem Gericht würde auch Meerrettich sehr gut passen. Ich hoffe, ich habe dir Lust gemacht auf dieses Gericht und wünsche guten Appetit!

Comments


bottom of page