top of page

Traubenlese a la Justine

Am Samstag habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt und bei einer Weinlese in der Region mitgeholfen... es hat mich so an meine Protagonistin Justine aus den ersten beiden Romanen REDUKTION und REFLEXION erinnert. Habe mir auch extra das Tuch umgebunden, das sie in meinen Roman bei der Weinlese trägt.

Ich kannte niemanden dort und war doch schon nach einer knappen Stunde fester Bestandteil des Teams und herzlich aufgenommen. Die Reben hingen voller üppiger Trauben und ich hatte das Gefühl von Demut in mir gepürt, den Dank der reichen Ernte und die Freude an der Unterstützung des Familien-Weinguts Staudt. Die Lese diente mir so als kontemplative Tätigkeit, meine Gedanken nochmal zu sortieren und mich auf Fülle auszurichten. Bei herrlichem Wetter und einem gemütlichen Ausklang in der Häcke des Weinguts habe ich mich gefreut, es einfach gemacht zu haben!

Wenn auch du einen Traum hast, der sich relativ einfach erfüllen lassen würde... du aber trotzdem nicht in die Umsetzung kommst... mach es!!! Es wird dich an schönen Momenten reich beschenken und unvergessen bleiben.


Herzlichst, Lena






Comments


bottom of page