top of page

Messebesuch Checkliste

Meine Messebuch Checkliste für dich, vor allem für die Buchmessen in Frankfurt und Leipzig


Messebesuch Checkliste lena.literatur
Checkliste Buchmesse lena.literatur

Nachdem ich nun schon einige Male auf der Frankfurter Buchmesse war und 2024 auch in Leipzig, habe ich (für mich) und für dich eine Checkliste zusammengestellt, die dir hilft, dich auf deinen Messebesuch vorzubereiten. Ich gehe sowohl darauf ein, wenn du als Besucher*in kommst, doch ich schreibe diese Liste auch für Autor*innen, die dort eine Lesung, ein Meet & Greet oder anderes haben.


Die Messebesuch Checkliste für dich

Da ich selbst noch keinen eigenen Messestand hatte, kann ich darauf nur bedingt eingehen. Hier trage ich zusammen, was ich im Austausch mit Kolleg*innen erfahren oder selbst beobachet habe. Auch kann sich ein Messebesuch als Verlagsautor*in deutlich von dem unterscheiden, was ich hier als Autorin im Eigenverlag notiert habe. Für Verlage und Zeitungen ist es sicher wieder anders. Lesenswert ist es bestimmt trotzdem.


Es geht mir in dieser Checkliste primär darum, wie du gut durch mehrere Messetage kommst. Ich gebe dir hier sehr viele wertvolle Tipps und freue mich, wenn du über diesen Artikel sprichst und ihn teilst. Verlinke mich gerne ☺️


Vorbereitung


Unterkunft Nach der Messe ist vor der Messe! Reserviere dir am besten direkt deine Unterkunft, wenn du planst, im kommenden Jahr wieder dabeizusein.

Zwei bis drei Monate vor Messebeginn gibt es in der Regel schon kaum noch Unterkünfte zu erschwinglichen Preisen. Ich habe für die Messe in Leipzig mein Airbnb schon im November 2023 für März 2024 gebucht und lag mit 35,00 € die Nacht in Grünau direkt am See für ein schlichtes1- ZimmerAppartement super günstig. Für Hotels zahlt man natürlich deutlich mehr (ca. 150,00 € bis 300,00 € die Nacht). Ich war aber auch gleich ganze sechs Nächte vor Ort, weil ich die Stadt noch ein wenig kennenlernen wollte, was sich absolut gelohnt hat (siehe Blogbeitrag ,60.000 Schritte durch Leipzig').

Tickets & Akkreditierung

  1. Buche Online-Tickets im Voraus, um lange Warteschlangen an den Kassen zu vermeiden. Es gibt einen gesonderten Einlass für die Besucher*innen, die bereits ein Ticket haben. Hier reicht es, den Scancode (QR) des Tickets über das Smartphone abzuscannen. Ich hatte dennoch eine gedruckte Version dabei.

  2. Entscheide, ob du an einem Tag mit weniger Besuchern teilnehmen möchtest (Fachbesuchertage), um Menschenmassen zu vermeiden. Gerade der Samstag, aber auch der Sonntag sind sogenannte Besuchertage, die entsprechend gut besucht sind. Hier dauert es überall ein wenig länger, man kann sich aber mental darauf vorbereiten und mit der nötigen Ruhe im Gepäck kommen.

  3. Presse-Akkreditierung  Wenn du einen eigenen Blog hast oder als Kolumnist*in für einen Blog schreibst, wenn du Streamer*in, Youtuber*in oder Journalist*in bist, der/die tatsächlich auch über die Messe berichtet, kannst du versuchen, dich akkreditieren zu lassen. So habe ich es unter Nachweis all meiner berichtenden Tätigkeiten über lena.literatur gemacht. Das Ergebnis: Kostenloser Eintritt an allen vier Messetagen, kostenloses Parken auf dem Presse-Parkplatz. Achtung: Die reine Autor*innen-Tätigkeit reicht für eine Presse-Akkreditierung nicht aus, es wird sehr genau geprüft, wer hierfür in Frage kommt. Wurde man akzeptiert, hat man auch Zutritt in den Pressebereich, in dem es Tee und ruhige Sitzmöglichkeiten gibt.

  4. Speichere dir wichtige Pläne (Messegelände, Stadtplan, öffentliche Verkehrmittel wie Zug, Straßenbahnnetz oder Buslinien) im Smartphone ab oder drucke sie aus. Anreise

  • Falls mit dem Auto Zweitschlüssel immer bei sich tragen oder in der Unterkunft sicher aufbewahren. Nie beide Schlüssel zusammen in der gleichen Tasche/Jacke/Rucksack. Geht was verloren, sind beide Schlüssel weg!!! Auch für Kurzreisen empfiehlt es sich, den Zweitschlüssel des Wagens mit sich zu führen. Kurze Episode von der Buchmesse 2024 in Leipzig: Mir ist es so gegangen, dass meine Jacke einen Tag/Nacht lang verloren war, mitsamt BMW-Schlüssel, im Fahrzeug der Schlüssel für mein Airbnb. Mit Glück im Unglück geriet ich an einen tollen Taxifahrer und erhielt spätabends über die Hausdame Zutritt zu meiner Unterkunft, konnte den Zweitschlüssel holen und so wenigstens den Wagen bewegen, am nächsten Tag auschecken und die Heimreise antreten. Ohne Zweitschlüssel 4,5 Stunden von daheim entfernt - keine Chance! Die Jacke wurde glücklicherweise gleich am nächsten Tag mitsamt Inhalt gefunden und bei mir noch persönlich abgegeben, doch das war meine große Lehre! Alles Wichtige immer am Mann/an der Frau tragen! Man kann auch eine Pay App/Mobiles Zahlen installieren, auf der man alle Geldkarten auf dem Smartphone hat. Was ich noch gelernt habe? Immer eine Batterie für den Wagenschlüssel im Handschuhfach deponieren (Danke an Thomas für den Tipp)... denn die Batterie meines Zweitschlüssels war zu allem Überfluss leer. Zwar hätte man den BMW aufsperren, den Wagen aber voraussichtlich nicht starten können. Wir düsten kurz vor Ladenschluss zu einem Fachmarkt und kauften eine Ersatzbatterie... Halleluja!

  • Vorab Parkmöglichkeiten recherchieren: Schau dir vorher an, wo auf dem Gelände sich die Parkplätze befinden. Auch Ausweichparkplätze, falls doch mal alles belegt ist. In der Regel läuft man dann 20-30 Minuten. Solltest du auf dem Presseparkplatz stehen dürfen, dann orientiere dich vorab, wo sich dieser separate Parkbereich befindet, um nach Möglichkeit wie die Aussteller*innen selbst stressfrei vor Eröffnung der Messe bereits in den Hallen zu sein.

  • Falls mit dem Zug Zugverbindungen im Voraus prüfen und Plätze reservieren. Verpflegung

  • Eigenverpflegung einplanen, um Kosten zu sparen (wer das möchte) und lange Warteschlangen an den Essensständen zu umgehen. Die kleine Portion Pommes in Leipzig kostet 5,00 €, eine kleine Flasche Wasser ca. 3,90 €.

  • Ich habe mir meistens einen Apfel, einen veganen Mr. Tom Riegel und belegte Brötchen vorbereitet, ebenso eine eigene Flasche Wasser. Nur den Kaffee, den habe ich mir dort frisch gegönnt, sowohl in Leipzig als auch in Frankfurt wird inzwischen an einigen Ständen alternativ auch Hafermilch angeboten.

  • Toiletten: Die Toiletten in den Hallen selbst sind immer sehr gut besucht und man steht vor allem als Frau lange an. Doch es gibt immer auch Toiletten in Randbereichen oder im Innenhof, die oft komplett frei sind. Ich habe das jetzt in Leipzig wieder täglich beobachten können. Also lieber mal dann aufsuchen, wenn man zum Beispiel zwischen den Hallen wechselt, als ewig anzustehen. Auch tut die frische Luft richtig gut, wenn man mal aus dem Getümmel rauskommt.

Checkliste lena.literatur Buchmesse
Eigenverpflegung Buchmesse
Checkliste lena.literatur Buchmesse
Checkliste lena.literatur Buchmesse

Ausrüstung


  • Powerbank mit Ladekabel für ausreichend Handyakku mitnehmen!

  • Rucksack oder Tasche für Bücher, Notizbücher und andere Einkäufe mitbringen.

  • Es gibt überall Garderoben. Ich habe meine Jacke in den ersten zwei Messetagen direkt in Halle 5 abgegeben (nie am Haupteingang wegen Menschenmassen), da ich mich dort die meiste Zeit aufgehalten habe. Auf Grund der relativ kalten Klimaanlage hatte ich sie an Tag 3 bei mir betragen und prompt liegen lassen. Hier werde ich künftig eine dünnere Übergangsjacke im Rucksack mitführen und den Wintermantel sofort an der Garderobe abgeben. Kosten pro Kleidungs-/Gepäckstück 2,00 € - nur Bargeld an manchen Garderoben!

  • Bequeme Schuhe wählen, da viel Zeit im Stehen verbracht wird.

  • Für sensible Menschen evtl. Kopfhörer.

  • Hygiene: Es ist zu empfehlen, Handdesinfektionsmittel regelmäßig zu verwenden. Wer anfällig ist für Krankheiten, kann eine Gesichtsmaske tragen.

Als Besucher*in


Programm planen

  • Studiere im Voraus das Programm und plane deine Prioritäten.

  • Berücksichtige Autorenlesungen, Signierstunden und Diskussionen, an denen du teilnehmen möchtest. Netzwerken

  • Tausche Kontaktdaten mit anderen Buchliebhabern aus.

  • Nutze die Gelegenheit, um mit Verlagen und Autoren in Kontakt zu treten.

Als Aussteller*in und Autor*in


Beginne frühzeitig (!) mit der konkreten Planung und rechne rein vorsorglich mit Lieferzeiten von 4-8 Wochen. Es wäre doch sehr schade, wenn tolle Ideen auf den letzten Drücker nicht mehr umgesetzt werden können. Ein stimmiges Gesamtkonzept hinterlässt einen professionellen Eindruck.


Gib der Messe eine Chance. Es kann ein bis zwei Tage oder auch Jahre dauern, bis man sich so richtig angekommen fühlt und die ersten kollegialen Freundschaften entstanden sind.


Mache Werbung für deinen Stand, deine Lesung, dein Meet & Greet! Immer wieder, damit es so viele Menschen wie möglich erreicht!


  • Meet & Greet Du bist Autor*in und hast zum Beispiel wie ich am Stand des Selfpublisher-Verbandes ein Meet & Greet - was ist zu beachten: Wähle nach Möglichkeit nicht den ersten oder letzten Slot des Tages und bereite dir (sofern Rollups unzulässig sind) kleinere Banner vor. Ich hatte das nicht bedacht, werde mich da aber künftig besser vorbereiten und einen Schriftzug als Banner ausdrucken mit der Aufschrift "lenaliteratur.de" und Meet & Greet oder Signierstunde o.ä.

  • Dann habe ich ein T-Shirt mit dem Namen lena.literatur und meinem Logo bedrucken lassen, sodass auch die Menschen, die sich unsicher sind, mich sofort zuordnen können. Viele kennen mich ja von Instagram.

  • Auch toll ist ein Scancode (QR) auf dem Rücken des T-Shirts mit Hinweisen wie "follow me on Instagram/Facebook".

  • Alternativ kannst du in einer Ausweistasche einen Scancode als digitale Visitenkarte gut sichtbar bei dir tragen.

  • Natürlich macht es auch bei einem Meet & Greet Sinn, Giveaways anzubieten. Mehr dazu siehe Thema Standvorbereitung. Standvorbereitung Vorab gibt es natürlich für jede Messe spezifische Informationen, Voraussetzungen und Bedingungen vom Veranstalter im Internet zum Download, die du unbedingt vollständig sichten solltest. Siehe AGBs.

  • Stelle sicher, dass dein Stand ansprechend gestaltet ist und deine Bücher gut präsentiert werden. Überlege dir ein Alleinstellungsmerkmal (große Schriftzüge, spannende Zitate, Headlines, Banner, Rollups, bunte Papierblüten, o.ä. - Was zieht Aufmerksamkeit auf sich, hat einen Wiedererkennungswert?).

  • Bereite Flyer, Visitenkarten oder andere Werbematerialien vor.

  • Arbeite mit Giveaways (kostenlose Mitnahmeartikel) wie Leseproben, Lesezeichen und anderen kleinen Überraschungen.

  • Ganz alleine geht es nicht. Du brauchst unbedingt jemanden, der deinen Stand übernimmt, wenn du Pause machst oder eine Lesung hast. Vier Tage Messestand-Betreuung alleine ist keinesfalls realistisch!

  • Auch kann es wirtschaftlich sinnvoller sein, sich mit anderen Autoren einen Stand zu teilen. Ich habe auf der Messe bis zu sechs Autor*innen erlebt, die gemeinsam aufgetreten sind, meistens thematisch irgendwie passend. Interaktion mit Besuchern

  • Begrüße die Menschen offen und herzlich, aber bedränge sie nicht. Wer sich bei dir wohlfühlt, behält dich in guter Erinnerung und kommt gerne wieder.

  • Zeig dich nahbar, authentisch und persönlich.

  • Biete persönliche Signaturen an und stehe für Fragen und gemeinsame Fotos bereit. Lade die Besucher*innen gerne dazu ein, dass sie ein Bild mit dir gemeinsam machen. So folgt ziemlich sicher später noch eine Verlinkung auf Social Media. Interaktion mit Kolleg*innen aus der Buchbranche

  • Vernetze dich gut mit Menschen aus der Branche, auch wenn es sich nicht direkt um potentielle Leser*innen/Endkunden handelt. Wir alle können so viel voneinander lernen, wenn wir in den gemeinsamen Austausch gehen. Ich habe in Leipzig diesmal vorrangig brancheninterne Kontakte geknüpft, was sich als absolut wertvoll erwiesen hat. Anstelle von Konkurrenzdenken habe ich richtig tollen Support gespürt. Wenn die Sympathie stimmt, verabredet man sich zu einem Podcast-Interview oder einem gemeinsamen Instagram-Live Event und vieles mehr. Ein richtig gutes Netzwerk ist so wichtig, die Messe endet nicht mit der Messe... sondern strahlt auch lange danach noch Wirkung aus. Präsentation

  • Bereite eine kurze Vorstellung deiner Bücher vor, um sie Besuchern schnell und präzise nahebringen zu können.

  • Kümmere dich rechtzeitig um Slots für Lesungen oder Vorträge, um das Interesse der Besucher zu wecken. Hier ist es hilfreich, vorab zu fragen, in welcher Form du deinen Beitrag digital bereichern kannst. Bei den meisten Lesungen wurde mittels Beamer ein Logo, Buchcover, Name oder Bilder eingeblendet, die während der Lesung/Präsentation mitliefen.

  • Wichtig: Bereite deine Lesung gut vor, überlege dir genau, was du lesen möchtest und warum auch Laufkundschaft stehen bleiben sollte, um dir zuzuhören. Stelle dich vor und führe kurz in deine Geschichte ein, denn die meisten Menschen dort sehen dich zum ersten Mal und wissen kaum etwas von dir. Organisation

  • Behalte den Überblick über Termine für Interviews, Diskussionen oder andere Veranstaltungen, an denen du teilnimmst. Führe einen Messe-Terminkalender, sonst verpasst du ggf. Wichtiges! Verabrede dich wenn möglich schon im Vorfeld.

  • Halte genügend Exemplare deiner Bücher vorrätig, um potenzielle Käufer zu bedienen. Du kannst zum Beispiel weitere Kisten im Fahrzeug aufbewahren oder an der Garderobe hinterlegen. Wenn deine Bücher doch irgendwann mal ausgehen, dann freue dich, dass du ausverkauft bist und verweise auf deine Website.

Allgemeine Tipps


Zeitmanagement

  • Plane genügend Zeit ein, um alle interessanten Stände und Veranstaltungen zu besuchen.

  • Berücksichtige mögliche Wartezeiten und Verzögerungen bei der Anreise.

  • Halte wichtige Informationen, Eindrücke und Ideen in einem Notizbuch oder in deinem Smartphone fest. Pausen einplanen

  • Nehme dir Zeit für kurze Pausen, um dich auszuruhen und zu regenerieren. Nie ans Kräftelimit gehen, immer Reserven erhalten.

  • Beende den Messetag rechtzeitig, um entspannt und sicher nach Hause zu kommen.

Ich denke, mit dieser Checkliste kannst du deinen Besuch auf der Leipziger oder Frankfurter Buchmesse gut planen und genießen. Sicher habe ich noch etwas vergessen, doch ich denke, viele wichtige Punkte sind enthalten.


Und jetzt kommt noch etwas für alle, die es nicht zur Messe schaffen oder die, die nur ein oder zwei Tage dabei sein können... denn ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es ein wenig "schmerzen" kann, an solchen Events nicht persönlich teilzunehmen. Mich haben wirklich viele dieser Nachrichten erreicht, deshalb muss das unbedingt noch mit in den Blogartikel hinein.

Man nennt es FEMO, also "Fear of missing out" - etwas zu verpassen und sich ausgeschlossen zu fühlen.

Meine lang erprobte Überzeugung: Dein Leben und all das, was für dich bestimmt ist, passiert immer nur dort, wo du gerade bist. Niemand kann dir das nehmen, was für dich im Moment bestimmt sein soll. Du bist immer genau richtig, auch wenn es eben gerade nicht auf der Messe ist. Es braucht ein wenig Übung und Akzeptanz, mit dieser Grundhaltung durchs Leben zu gehen. Erlaube dir hier, in ein Urvertrauen zu gehen, dass dein Leben immer für dich ist und nicht dein Gegner oder Widersacher.


Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie zeit-, kraft- und kostenaufwendig Messebesuche sind. Das ist nicht immer möglich, manchmal vielleicht auch nie. Und das ist okay, es gibt zum Glück andere Plattformen, um sich digital zu vernetzen oder kleinere Buchmessen im näheren Umkreis von dem Ort, an dem du lebst.

Und wenn es doch dein ganz großer Traum ist, mal live dabei zu sein auf einer der großen Messen, dann prüfe, wie du dir das in den nächsten ein, zwei Jahren ermöglichen kannst.

Entspann dich, du bist in deiner Einzigartigkeit konkurrenzlos und wertvoll in all deinem Tun.


Viel Erfolg, Mut und Zuversicht.

Herzlichst

Lena


Meet & Greet Leipzig 2024
Meet & Greet Leipzig 2024
Büchertisch Meet & Greet lena.literatur
Büchertisch Meet & Greet lena.literatur

Comments


bottom of page